WOHNEN FÜR ANERKANNTE FLÜCHTLINGE

 
Wohnen ist ein Grundbedürfnis. Im Internationalen Pakt über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte als Art. 11 sogar als "Recht auf Wohnen" festgeschrieben. Die Versorgung mit Wohnraum wird in den meisten Staaten, zumindest großteils, dem Markt überlassen. Hier stehen Profitinteressen im Zentrum, nicht die Befriedigung des Rechts auf menschenwürdiges Wohnen.

Die in den letzten Jahren auch in Österreich stark gestiegenen Wohnkosten führten dazu, dass Menschen ohne soziale Netzwerke, darunter besonders subsidiär Schutzbedürftige und Asylberechtigte, unter prekären Bedingungen leben müssen.

Die Fluchtbewegung von 2015 hat einerseits die Lage verschärft, andererseits auch dazu geführt, dass ArchitektInnen, StadtplanerInnen und PolitikerInnen an Konzepten für leistbaren Wohnraum arbeiten. Eine Entwicklung, von der in Zukunft nicht nur Flüchtlinge profitieren werden.

INFORMATIONEN UND BERATUNG in WOHNFRAGEN
Wohnberatung Diakonie Flüchtlingsdienst in Wien
https://fluechtlingsdienst.diakonie.at/einrichtung/wohnberatung-wien
 
Infoseite Asylwohnung at
http://asylwohnung.at/
 
IMPRESSUM | COPYRIGHT BY ASYLKOORDINATION ÖSTERREICH
WEBDESIGN Christof Schlegel / PROGRAMMIERUNG a+o / FOTOS Mafalda Rakoš