Update Familienzusammenführung nach dem Asylgesetz - online
Montag, 31. August, 11.00 – 14.30h
Seminarbeitrag:
70 Euro

 

Überblick
Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte können via Familienverfahren ihre minderjährigen ledigen Kinder und ihre Ehepartner nachholen. UMF können, solange sie minderjährig sind, ihre Eltern und über diese ihre minderjährigen Geschwister nachholen.

Klingt einfach, wird aber zunehmends restriktiv gehandhabt. In diesem Update zeigt Daniel Bernhart zu allen Schritten des Verfahrens mögliche Probleme, Lösungsmöglichkeiten und Judikatur auf.

Inhalte im Detail
  • Zielgruppe, Fristen
  • Voraussetzungen Bezugsperson, Voraussetzungen Familienangehörige, sonstige Voraussetzungen und Judikatur
  • Verfahrensablauf, Dokumente, Nachweise
  • Positiver Verfahrensausgang weitere Schritte
  • Negativer Verfahrensausgang, Beschwerde, Judikatur
  • Möglichkeiten einer Familienzusammenführung nach dem NAG, falls diese nach dem Asylgesetz nicht möglich ist
Zielgruppe: BetreuerInnen und RechtsberaterInnen von subsidiär schutzberechtigten und anerkannten Flüchtlingen
Ziel: Vertieftes Verständnis des Familienverfahrens, Kenntnis der aktuellen Praxis
Methoden: Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele
Voraussetzung: Asylrechtliche Kenntnisse, Praxis günstig




ANMELDUNGEN  an kremla@asyl.at

Rückfragen: Marion Kremla, 01/532 12 91-13
 

Update Familienzusammenführung nach dem Asylgesetz - online

Rechnungsadresse
 


 


Mit der Anmeldung geben Sie uns Kontaktdaten bekannt, die wir für die Rechnungslegung benötigen und gemäß unseren buchhalterischen Verpflichtungen aufbewahren.
IMPRESSUM | COPYRIGHT BY ASYLKOORDINATION ÖSTERREICH
WEBDESIGN Christof Schlegel / PROGRAMMIERUNG a+o / FOTOS Mafalda Rakoš