Sozialleistungen für anerkannte Flüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigte
Freitag, 08. November 2019
Seminarbeitrag:
107 Euro


Seminarleitung
Marion Niedermayr, Diakonie Flüchtlingsdienst, INTO Wien – Integration von Flüchtlingen
Tarek Gouda, Interface Wien, Startbegleitung für Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte,

Überblick
Mit der Gewährung von Asyl oder subsidiärem Schutz stehen Flüchtlingen plötzlich Integrationsangebote und eine Palette sozialer Leistungen offen. Die Tücke liegt jedoch oft im Detail. Wer worauf Anspruch hat und wie die Beantragung erfolgen soll, ist Inhalt dieses Seminars.
Das Seminar bietet einen Überblick über Leistungsansprüche nach Ende der Grundversorgung bzw. in den letzten vier Monaten der Grundversorgung. Der Fokus des Seminars liegt dabei auf Wien. Darüber hinaus stellen beide Vortragende  ihre Einrichtungen und deren Angebote vor. Achtung - es geht nicht um Fragen des Umstiegs auf eine NB oder andere aufenthaltsrechtliche Themen, diese sind Teil der fremdenrechtlichen Seminare.

Inhalte im Detail
  • Übergangsregelungen bezüglich Grundversorgung und Versicherung nach der Anerkennung als Flüchtling
  • Leistungen des Österr. Integrationsfonds für Anerkannte Flüchtlinge
Bedarfsorientierte Mindestsicherung - Anspruchsberechtigung und Voraussetzungen, Kriterien der Hilfsbedürftigkeit
Achtung, über die zukünfitige Sozialhilfe liegen zu diesem Zeitpunkt voraussichtlich noch keine genauen Informationen vor!
  • Versicherung als BMS-EmpfängerIn
  • Leistungsumfang, Richtsätze
  • Berechnung: Anrechnung von Einkommen – was zählt als Einkommen
  • Regeln, Pflichten, Komplikationen
Familienbeihilfe - Anspruchsberechtigung und Voraussetzungen bzw. rückwirkende Gewährung
  • Höhe der Leistung und Bemessung
  • Familienbeihilfe für UMF
Kinderbetreuungsmöglichkeiten und Zuschüsse 

Zugang zu Gemeindewohnungen - Anspruchsberechtigung und Voraussetzungen
  • Prozedere, Wartezeiten, Wahlmöglichkeiten
  • Durchschnittliche Miethöhe
  • Regeln, Pflichten, Komplikationen
  • Andere Zugänge zu günstigen Wohnungen
Stipendien und Befreiung von der Studiengebühr

Integrationseinrichtungen
  • Integrationseinrichtungen des Diakonie Flüchtlingsdienstes
  • Interface - Startbegleitung für Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte in Wien
  • Perspektive - Berufs- und Bildungsberatung für Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte in Wien.
Integrationsmaßnahmen für subsidiär Schutzberechtigte
  • Welche Rechte/Leistungen gelten für Asylberechtigte und subsidiär Schutzberechtigte bzw. von welchen sind subsidiär Schutzberechtigte ausgeschlossen (z.B. Gemeindewohnungen)?
  • Was kann in der Beratung "trotzdem" angeboten werden?
  • Voraussetzungen für den Anspruch auf Familienbeihilfe und Kinderbetreuungsgeld
  • Grundsicherung und Wohnbeihilfe
  • Wohnen: soziale Wohnungsvergabe etc.
  • Versicherung subsidiär Schutzberechtiger
  • Familiennachzug
  • Staatsbürgerschaft
  • Studiengebührenbefreiung (nach Herkunftsländern)
     
Ziel:Klarheit über die Leistungsansprüche nach Zuerkennung des Flüchtlingsstatus bzw. des Status als subsidiär Schutzberechtigte

Zielgruppe:BetreuerInnen und BeraterInnen von Flüchtlingen

Methode:Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele 

Voraussetzungen: Seminar Einführung Asylrecht oder entsprechende Kenntnisse 
 


Anmeldung

am besten mit dem Online-Formular siehe weiter unten oder bei

Marion Kremla, asylkoordination österreich
Tel.: 01 - 53 212 91 - 13
E-mail: kremla@asyl.at

Sozialleistungen für anerkannte Flüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigte

Rechnungsadresse
 


 


Mit der Anmeldung geben Sie uns Kontaktdaten bekannt, die wir für die Rechnungslegung benötigen und gemäß unseren buchhalterischen Verpflichtungen aufbewahren.
IMPRESSUM | COPYRIGHT BY ASYLKOORDINATION ÖSTERREICH
WEBDESIGN Christof Schlegel / PROGRAMMIERUNG a+o / FOTOS Mafalda Rakoš