Elternberatung im Kontext von Flucht und Migration
Mittwoch, 29. April, 09.30 – 17.00h
Seminarbeitrag. 107 Euro
 

Seminarleitung:
Sabine Kampmüller, Leiterin von AFYA – interkulturelle Gesundheitsförderung
Abdalla Mohammad Traumapädagoge, zuvor Schulpsychologe in Syrien, ebenfalls AFYA, Wien

Überblick
Eltern haben zweierlei Fluchterfahrungen psychisch zu managen: Ihre eigene und die ihrer Kinder. Und diese sind grundlegend verschieden. Um dem eigenen Kind zu helfen, das Geschehene einzuordnen und abzuschließen, können Anregungen von außen hilfreich sein.

Hier kommen Sie ins Spiel, wenn Sie in Ihrem beruflichen oder privaten Kontext die Interaktion von geflüchteten oder migrierten Eltern und Kindern wahrnehmen, um Rat bei Erziehungsthemen gefragt werden oder mit Verhaltensauffälligkeiten der Kinder konfrontiert sind.
Das Seminar bietet für Elterngespräche in diesen oder ähnlichen Situation eine Grundlage, um häufige Reaktionsmuster von Kindern auf Entwurzelung und traumatische Verluste zu erkennen und zu erklären. Häufig geht es darum, Kindern bei der Selbstregulation zu helfen, auch dafür lernen Sie rasch umsetzbare Möglichkeiten

Inhalte im Detail:
  • Wie Kinder altersspezifisch auf Flucht und Entwurzelung reagieren
  • Wie Eltern mit ihren Kindern über eine unsichere Lebenssituation als Asylsuchende sprechen können
  • Wie Eltern über traumatische Situationen und Todesfälle sprechen können
  • Warum Kinder Struktur, Spiel und Alltag brauchen, um sich psychisch zu stabilisieren
  • Was Kindern bei Konzentrationsproblemen, Trennungsangst, Wutausbrüchen helfen kann
  • Worauf Eltern in einer so schwierigen Zeit in der Erziehung achten sollten
  • Wie Eltern sich selbst helfen können, stabil und zuverlässig für ihre Kinder da zu sein.
 
Ziel: Eltern mit Flucht und Migrationserfahrung in ihrer Rolle stützen können

Zielgruppe: TrainerInnen, JuristInnen, ÄrztInnen, PsychotherapeutInnen, SozialarbeiterInnen und andere, die mit Kindern und Familien mit Flucht und Migrationserfahrung arbeiten

Methoden: Vortrag, Diskussion, Fallbeispiele

Voraussetzungen: Praxis in den unter dem Punkt Zielgruppe beschriebenen Bereichen erwünscht

 
Anmeldung

mit dem online-Formular siehe weiter unten.

Rückfragen an:
Marion Kremla, asylkoordination österreich
Tel.: 01 - 53 212 91 - 13
E-mail: kremla@asyl.at

Bezüglich Förderungen und Ermäßigungen siehe Seminare allgemein.

Elternberatung im Kontext von Flucht und Migration

Rechnungsadresse
 


 


Mit der Anmeldung geben Sie uns Kontaktdaten bekannt, die wir für die Rechnungslegung benötigen und gemäß unseren buchhalterischen Verpflichtungen aufbewahren.
IMPRESSUM | COPYRIGHT BY ASYLKOORDINATION ÖSTERREICH
WEBDESIGN Christof Schlegel / PROGRAMMIERUNG a+o / FOTOS Mafalda Rakoš