Argumentationstraining gegen Stammtischparolen
Freitag, 29. März, 13.00 bis 19:00h,
Seminarbeitrag:
40 Euro

Seminarleitung: Herbert Langthaler, asylkoordination österreich 

Die da oben machen doch, was sie wollen", "Wir haben viel zu laue Strafgesetze", "Die Flüchtlinge wollen nichts arbeiten". Wer kennt sie nicht, die Sprüche und Parolen, die vorzugsweise an Stammtischen geäußert werden? Doch was ist ihnen entgegenzusetzen? Wieso fallen uns die besten Argumente meistens erst hinterher ein?  

In diesem Seminar werden Gegenpositionen zu Stammtischparolen gesucht und diskutiert. Dabei werden nicht nur politische Informationen vermittelt, sondern es wird auch die Redefähigkeit geübt sowie die Selbstsicherheit gestärkt. 

Das Argumentationstraining ist ein von den Teilnehmenden weitestgehend selbstbestimmtes Seminar, bei dem der Leiter/die Leiterin in erster Linie moderierend, aber auch bedarfsweise informierend und erklärend wirkt. In Rollenspielen werden die Parolen diskutiert, die am meisten herausfordern und provozieren. Anschließend werden die Gespräche ausgewertet, und es werden wirkungsvolle Handlungsstrategien und Reaktionsweisen gesucht bzw. ausprobiert.  

Geklärt werden danach die Psychologie von Vorurteilen, Gründe für aggressives Verhalten und Autoritarismus sowie die Nähe der Parolen zum Rechtsextremismus, zudem werden gute argumentative und inhaltliche Gegenpositionen gesucht.

Ziel: Klarheit über den eigenen Standpunkt und Argumentationsstrategien gewinnen
Zielgruppe: Alle, für die das Thema relevant ist
Methoden: Input, Diskussion, Rollenspiel, Analyse der Audioaufnahmen
Voraussetzungen: keine 

Anmeldung

am besten mit dem Online-Formular siehe weiter unten oder bei

Karin Hofer, asylkoordination österreich
Tel.:  01 - 53 212 91 - 22
E-mail:  hofer@asyl.at

Bezüglich Förderungen und Ermäßigungen siehe Seminare allgemein.

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Rechnungsadresse
 


 


Mit der Anmeldung geben Sie uns Kontaktdaten bekannt, die wir für die Rechnungslegung benötigen und gemäß unseren buchhalterischen Verpflichtungen aufbewahren.
IMPRESSUM | COPYRIGHT BY ASYLKOORDINATION ÖSTERREICH
WEBDESIGN Christof Schlegel / PROGRAMMIERUNG a+o / FOTOS Mafalda Rakoš